Briefkontakt

Es ist jederzeit möglich, mit Ihrem Patenkind in Briefkontakt zu treten. Für beide Seiten ist der Briefwechsel sicherlich eine Bereicherung.

Die Saraswoti Kinderhilfe e.V. unterstützt diesen interkulturellen Austausch. Alle zwei Monate werden die gesammelten Patenbriefe nach Nepal geschickt.
Vor Ort überbringt ein Helfer die Post und hilft beim Lesen und Übersetzen. Die Mitarbeiter ermuntern die Kinder, auf die Briefe zu antworten. Dies kann in Form einer Zeichnung oder eines kurzen Briefes sein. Aus Kostengründen wird die Post gesammelt an die Saraswoti Kinderhilfe e.V. geschickt und anschließend an die einzelnen Paten weitergeleitet.

Die Briefe sollten in englischer Sprache verfasst sein. Ist es Ihnen nicht möglich, in englischer Sprache zu kommunizieren, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Im Interesse des Kindes und der Mitarbeiter in Nepal bitten wir Sie allerdings, eher kurze und leicht verständliche Texte zu senden.

Vermeiden Sie dabei sensible Themen und achten Sie bitte darauf, was Sie auf den Fotos zeigen.

Selbstverständlich können Sie auch kleine Geschenke an das Kind schicken. Über Briefbeigaben wie Bilder, Postkarten, Aufkleber, Stifte oder Haarspangen wird sich das Kind sehr freuen. Größere Geschenke werfen häufig Probleme auf und sind aus Landessicht oft wenig sinnvoll.

Aus zollrechtlichen Gründen sehen Sie von folgenden Artikeln unbedingt ab: elektronische Geräte, echter Schmuck, Wertgegenstände, Geld, Medikamente, Lebensmittel.

Falls Sie keine Briefe schreiben können oder möchten, geben Sie uns bitte Bescheid. Wir haben immer wieder erlebt, wie groß die Enttäuschung bei den Patenkindern ist, die keine Post erhalten. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, in diesen Fällen Brieffreunde zu suchen.

 

Übersetzungen

Wenn Sie nicht Englisch schreiben können oder wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer ehrenamtlichen Übersetzung. Sie schreiben Ihre Briefe weiterhin auf Deutsch und schicken sie per Post oder Email an die dann von uns genannte Adresse, wo sie kostenlos (gegen einen ausreichend frankierten Rückumschlag) ins Englische übersetzt werden. Ebenso werden dann die Antworten der Patenkinder wieder übersetzt, bevor sie an Sie weitergeleitet werden.