Aktuelles

Zwischenstand der Dashain-Aktion

Wir möchten uns heute ganz herzlich bei allen bedanken, die bereits unsere Dashain-Aktion unterstützt haben. Die Spendenaktion geht dem Ende entgegen und bisher sind genug Gelder eingegangen, um für jede Projektfamilie ein kleines Lebensmittelpaket kaufen zu können. Gerne würden wir noch etwas mehr in die Tüten packen, vielleicht sogar etwas Besonderes – Obst oder Süßigkeiten – damit sich ein richtiges Feiertagsgefühl bei den Patenkindern und ihren Familien einstellen kann.

Falls auch Sie unsere Aktion noch unterstützen möchten, überweisen Sie Ihre Spende bitte bis zum 15.09.2016 an:

Saraswoti Kinderhilfe e.V.
Raiffeisenbank Isar-Loisachtal eG
IBAN: DE92 7016 9543 0002 7232 20
BIC: GENO DE F1 HHS

Vermerk: Dashain-Aktion 2016

Newsletter August 2016

Unser Newsletter mit aktuellen Informationen aus Chaling und Kharipati ist online.

Viel Spaß beim Lesen!

 

Dashain-Aktion 2016

Mit dem Dashain-Fest begehen die Menschen in Nepal im Oktober ihre wichtigsten religiösen Feierlichkeiten. Neben traditionellen Zeremonien ist der Besuch bei Verwandten und Freunden für viele das Highlight der Festtage. Für die Kinder werden überall im Land große Schaukeln aus langen Bambusrohren aufgestellt.

Auch in diesem Jahr möchten wir den Familien unserer Patenkinder wieder eine kleine Freude zum Fest bereiten. Unsere nepalesischen Partner haben angeregt, wie im vergangenen Jahr Lebensmittelpakete für die Projektfamilien zu kaufen. Auch wenn die Grenzblockade beendet ist und Waren wieder problemlos ins Land kommen, leiden viele Nepalesen weiterhin unter den Folgen. Für die Feiertage möchten wir den Patenkindern, ihren Familien und deren Besuchern einen gut gedeckten Tisch ermöglichen, damit die Dashain-Tage angemessen begangen werden können.

Bitte unterstützen Sie uns bis zum 15.09.2016 großzügig mit Ihrer Spende, um allen schöne Feiertage zu bescheren!

Saraswoti Kinderhilfe e.V.
Raiffeisenbank Isar-Loisachtal eG
IBAN: DE92 7016 9543 0002 7232 20
BIC: GENO DE F1 HHS
Vermerk: Dashain-Aktion 2016

Für Ihren Beitrag zum Fest erhalten Sie selbstverständlich eine Zuwendungsbescheinigung.
Herzlichen Dank!

Jahreshauptversammlung 2016

Am 2. Juli 2016 fand in Münster die Jahreshauptversammlung statt. Wir haben uns sehr gefreut, auch in diesem Jahr wieder interessierte Mitglieder und Paten begrüßen zu können, die sich über die aktuellen Vereinsbelange informiert haben. Neben Informationen zur Nepalreise im vergangenem Herbst, Neuigkeiten von den Projektschulen und Planungen für das kommende Jahr, stand auch die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Der bisherige Vorstand bestehend aus Annette Berger, Birgit Blumentritt und Birgit Schulte wurde ohne Gegenstimme erneut gewählt und hat die Wahl angenommen.

Alle weiteren Informationen finden Sie natürlich im Protokoll der Versammlung.

Nach der Versammlung wurden bei leckerem nepalesischen Essen weitere anregende Gespräche geführt und Erfahrungen ausgetauscht.

Monatliche Treffen mit den älteren Patenkindern

In den letzten Wochen und Monaten erreichten uns aus Nepal immer häufiger Nachrichten darüber, dass einige Schülerinnen und Schüler nicht regelmäßig am Unterricht teilnehmen oder Jugendliche geheiratet haben, oft ohne Einverständnis der Eltern.

Auch bei unseren Patenkindern gab es seit Herbst 2015 vier Hochzeiten, einige Schulabbrüche und mehrere Schüler/Innen nahmen längere Zeit nur unzureichend am Unterricht teil.

Über die Gründe für diese Entwicklung können wir im Moment nur spekulieren. Das Land hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr geöffnet, bei der jungen Generation verändern sich die Wertvorstellungen rasant, ausländische Medien sind weit verbreitet. Auch die indische Filmindustrie Bollywood lässt sicher viele junge Menschen an die große Liebe glauben.

Aber insbesondere die nach wie vor fehlende Unterstützung der Regierung nach dem Erdbeben und die offenkundig schlechten wirtschaftlichen Perspektiven in Nepal machen oftmals den Glauben an eine bessere Zukunft zunichte.

Um diesen Veränderungen – soweit es uns möglich ist - entgegen zu wirken, haben unsere Partner in Nepal in der vergangenen Woche begonnen, monatliche Treffen mit den Jugendlichen zu veranstalten. An jedem letzten Freitag im Monat gibt es zukünftig an der Schule in Kharipati eine Gesprächsrunde. Hier werden Balkrishna Bajagie und Radhshyam Khanal mit unseren Patenkindern der Klassen 9-12 über ihre Perspektiven sprechen, die Nachteile einer frühen Heirat aufzeigen und sie motivieren, ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen. Zudem werden sie für alle Probleme und Sorgen der Jugendlichen ein offenes Ohr haben und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ob dies im gewünschten Umfang gelingt bleibt abzuwarten. Das erste Treffen wurde von unseren Partnern als sehr positiv beschrieben.